Read PageEdit PageEigenschaftenPage HistoryHochladen
Printable View

Nr. 32 vom 19. Juli 2012


Der zweiunddreißigste Newsletter

1. Personalien


Zum Ende des Schuljahres werden einige KollegInnen unsere Schule verlassen:

Wir wünschen ihnen viel Erfolg und Zufriedenheit in ihrem neuen Wirkungsfeld.

Zu Beginn des neuen Schuljahrs werden uns aber auch wieder neue KollegInnen unterstützen:

Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

2. Entlassung der 10. Klassen


Am Freitag, dem 29. Juni 2012, wurden 94 Schülerinnen und Schüler aus der 10. Klasse der IGS Waldschule entlassen. Auch in diesem Jahrgang konnte eine große Anzahl von ihnen einen höherwertigen Abschluss erreichen, als von ihrer Grundschulempfehlung her zu erwarten gewesen wäre.

3. Anmeldungen


Für das kommende Schuljahr hat unsere Schule wieder soviele Anmeldungen für die 5. Klassen, dass enerneut fünf Klassen zustande gekommen sind. Zwei Klassen von ihnen werden als Integrationsklassen geführt, weil hier auch Kinder mit Sonderpädagogischem Förderbedarf integriert werden.

4. Anwahl der 2. Fremdsprache


Der jetzige 5. Jahrgang umfasst ebenfalls 5 Klassen, so dass es bei der Wahl für die Wahlpflichtkurse und damit auch für die Belegung der 2. Fremdsprachen zu einer Novität gekommen ist: Im 6. Jahrgang des nächsten Schuljahres wird es neben einem Französischkurs zwei zusätzliche Niederländischkurse geben.

5. Umfrage zu Lernentwicklungsberichten


Am Ende des 1. bzw. zum Beginn des 2. Halbjahres haben wir in den 5. und 6. Klassen eine Umfrage zur Verständlichkeit und Akzeptanz der Lernentwicklungsberichte durchgeführt. Die Befragung wurde in Zusammenarbeit mit Prof. Wolfgang Fichten von der "Forschungswerkstatt Schule und LehrerInnenbildung Oldenburg" vorbereitet und ausgewertet. Bei der Dateneingabe der Umfrageergebnisse halfen die WPKs "Computer und Medien" aus dem 8. Jahrgang unter Leitung von Herrn Storm. Die SchülerInnen der WPKs versuchten sich auch an der Interpretation der Umfragewerte und kamen zu ganz ähnlichen Ergebnissen wie Prof. Fichten.

Das generelle Fazit, das Prof. Fichten zog, bescheinigt eine überaus positive Bewertung der LEBs. Die Praxis der LEBs habe sich bewährt, die Absichten würden weitgehend erreicht. Das LEB-Konzept sei insgesamt erfolgreich, so dass man sagen könne, der für die Lehrkräfte extrem hohe Arbeitsaufwand lohne sich definitiv.

Die weiteren Aussagen und auch das vollständige Gutachten von Prof. Fichten sind auf unserer Homepage zu sehen.

6. IGS Waldschule Egels bildet BuslotsInnen aus


In der Vergangenheit gab es für FahrschülerInnen der IGS-Waldschule immer wieder schwierige Situationen beim Warten auf den Bus, beim Ein- und Aussteigen und auch während der Busfahrt. In den oft vollen Bussen kam es auch immer wieder zu Konflikten. Auch die Busfahrer sind einer hohen Belastung ausgesetzt. Sie müssen auf den Verkehr achten, den Fahrplan einhalten und sich gegebenenfalls um laute, störende oder vandalisierende SchülerInnen kümmern. Nach dem Motto „Mehr Sicherheit durch stärkere Schülerverantwortung“ wurden jetzt neben den StreitlotsInnen auch BuslotsInnen des 9. Jahrgangs von der Schulsozialpädagogin, Anne Eisenbarth, ausgebildet. Die IGS Waldschule Egels erhofft sich durch den Einsatz der Streit- und BuslotsInnen eine Reduzierung von Konflikten und mehr Sicherheit auf dem Schulweg.

Trotz des bisherigen erfolgreichen Einsatzes der BuslotsInnen bleibt die Verantwortung des Landkreises bestehen, die Situation des Schülertransportes zu verbessern.

7. Schüleraustausch-Projekt der IGS Waldschule Egels und des Ommelander College in Appingedam zum Thema "Aurich und Appingedam – neu gesehen" 21.-24.2.2012


SchülerInnen der IGS Waldschule Egels und des Ommelander College in Appingedam verbringen vier arbeitsreiche Tage zusammen.

Auch in diesem Jahr trafen sich die SchülerInnen der Abschlussklassen der IGS Waldschule und des Ommelander College in Appingedam und Aurich um zusammen zu arbeiten. Sie erkundeten die Partnerstädte mit Fotoapparat und Stiften, um einen neuen, anderen Blick auf die eigene Stadt und die der Partner zu werfen. Dass der Sport auch eine Völker verbindende Funktion hat, konnten die SchülerInnen erfahren, als sie beim Bowling und Hockey ihre Kräfte messen konnten. Schlittschuhlaufen an einem Abend in Groningen hat allen Spaß gemacht.

Neben den sportlichen Aktivitäten stand auch die Kunst auf dem Programm. Die SchülerInnen stellten nach Postkartenmotiven Acrylbilder, Radierungen und Collagen her, die Aurich und Appingedam aus einem anderen Blickwinkel zeigen.

Die vier Projekttage vergingen viel zu schnell. Ein Zeichen für den Erfolg des Schüleraustauschs: vor der Rückfahrt aus Appingedam wurden bereits Absprachen für ein Wiedersehen diesseits und jenseits der Grenze getroffen. Glücklicherweise liegen Aurich und Appingedam ja nicht zu weit entfernt voneinander und außerdem gibt es ja auch noch das Internet.

8. Medienbildung


Nachdem in mehreren Jahrgängen in diesem Schuljahr sogenannte Medientage stattgefunden haben, um mit den Schülerinnen und Schüler über die Möglichkeiten und Gefahren der Internetnutzung zu sprechen, hat die Gesamtkonferenz entschieden, diesen Baustein der Medienbildung fest im Methodenkonzept der Schule zu verankern. Wir wurden dabei bisher intensiv von der Präventionsstelle der Auricher Polizei (sogar bei Elterninformationsabenden) unterstützt und hoffen, diese Zusammenarbeit erfolgreich fortsetzen zu können.

9. Planung für das nächste Schuljahr


Überaus frühzeitig ist es uns gelungen, für das nächste Schuljahr einen Terminplan aufzustellen. Das ist inswofern wichtig, als dass das nächste Schuljahr wesentlich kürzer sein wird als das letzte und daher eine sorgfältige Planung erfordert. Natürlich wird es immer wieder einige Verschiebungen bei einzelnen Terminen geben, doch ist der Plan zur Orientierung bereits auf der Homepage veröffentlicht.


Mit den besten Wünschen für erholsame Sommerferien Claus Duckstein


IGS Waldschule Egels - An der Waldschule 44

  26605 Aurich - Tel. 04941/6007-0            www.igs-egels.de
  verwaltung at igs-egels.de

Um in die email-Liste aufgenommen zu werden, schicken Sie eine email an igs.news at igs-egels.de mit der Betreffzeile SUBSCRIBE oder ABO.

Um aus der email-Liste gelöscht zu werden, schicken Sie eine email an igs.news at igs-egels.de mit der Betreffzeile UNSUBSCRIBE oder KEIN ABO.

Page last modified on Juli 17, 2012, at 09:24 EST