Read PageEdit PageEigenschaftenPage HistoryHochladen
Printable View

NEWSLETTER der IGS Waldschule Egels in Aurich www.igs-egels.de Nr. 11 vom 27. Januar 2005


Ein Newsletter zum 2. Halbjahr 2004/2005 (und zum Abschluss des 1. Halbjahres) Die Lernentwicklungsberichte und Zeugnisse sind geschrieben. Alle warten auf die groen Winterferien und wir wollen schnell noch Neuigkeiten loswerden!

Inhalt:

  1. LEBs
  2. Unerfreuliches (2. Teil)
  3. Vernderungen im Kollegium
  4. Vortragsreihe
  5. I-Klasse
  6. Elterninformation und Grundschulnachmittage
  7. Die groen Winterferien

1. LEBs Hat schon jemand ausgerechnet, wie viele LEBs pro Halbjahr geschrieben werden? Hier ein kleiner Versuch: In den Jahrgngen 5 bis 8 sind in der Regel 120 SchlerInnen und Schler, macht zusammen 480 SchlerInnen und Schler, an die Lernentwicklungsberichte ausgegeben werden. In den Klassen variiert die Zahl der Fcher leicht. Im Schnitt kann aber davon ausgegangen werden, dass fr 12 Fcher pro Schlerin und Schler ein LEB geschrieben werden muss. Das macht dann insgesamt etwa 5700 LEB-Formulare.

2. Unerfreuliches (2. Teil) Im 10. Newsletter hatten wir mitgeteilt, dass ab dem 1.1.2005 die Schulaufsicht fr die Gesamtschulen neu geregelt werden sollte. Dies ist nun erfolgt. Das Dezernat 403 ist verschwunden wie die gesamte Schulabteilung der aufgelsten Bezirksregierung. In Osnabrck gibt es nun eine Auenstelle der Landesschulbehrde, die ihren Hauptsitz in Lneburg hat. Die Dezernenten sind auf andere Abteilungen verteilt worden. Es gilt nun: Helmut Temming geht zum Kultusministerium, Karl-Heinz Uflerbumer arbeitet im Dezernat 4 (frher 404), Angelika Nordhues im Dezernat 2 (frher 402). Bis zum 1.8.05 bleiben die Zustndigkeiten von Herrn Uflerbumer und Frau Nordhues allerdings unverndert. Danach wird man sehen...

3. Vernderungen im Kollegium Von einem Tag auf den anderen erfuhren wir, dass Antje Dirks-Schwieder pensioniert worden ist. Wir wnschen ihr gute Genesung und hoffen, dass sie den Kontakt nicht ganz zu uns verliert. Mit dem neuen Halbjahr kommt Renate Wittholt wieder. Wir freuen uns, dass es ihr wieder gut geht und hoffen, dass sie schnell zu alten Form zurckfinden kann.

4. Vortragsreihe Am 7.3.05 ist der zweite Vortrag im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe. Der Mathematik-Didaktiker Prof. Dr. Martin Winter wird zu dem Thema: Mathematikunterricht nach PISA - "Was sollen unsere Kinder lernen?" sprechen. Plakate und Einladungen werden in den nchsten Tagen verteilt. Wir hoffen auf rege Beteiligung und mchten ausdrcklich darauf hinweisen, dass sich der Vortrag nicht nur an Mathematik-Lehrer/Innen wendet!

5. I-Klasse Nachdem die Gesamtkonferenz, wie schon mitgeteilt, am 15.12.04 beschlossen, die Fortsetzung der Integrationsklasse an der Sandhorster Grundschule zu beantragen, gab es dann doch wieder ein groes Hin und Her. Wenn die neuesten Informationen nicht trgen, so knnen wir nun endgltig davon ausgehen, dass wir das neue Schuljahr mit einer I-Klasse begInnen knnen.

6. Elterninformation und Grundschulnachmittage Am 12.01.2005 fand die Elterninformation statt. Die Nachfrage war die grte, die wir bisher gehabt haben. (Ein Dank an Alfred und alle Sthleschlepper, die so schnell mit reagiert haben!) Das Interesse der Eltern war riesengro und alle Beteiligten berichteten anschlieend von sehr engagierten Gesprchen. Am 24. und 25.1.05 haben dann Informationsnachmittage fr die Kinder der 4. Klassen stattgefunden. Nachdem es zunchst so aussah, als seien die Einladungen bei den Grundschulen verloren gegangen, kamen dann kurzfristig so viele Anmeldungen, dass wir gar nicht gemerkt haben, dass gar nicht mehr alle Grundschulklassen eingeladen waren. An dieser neuen Form der "Grundschultage" hat uns als Organisatoren besonders gefallen, dass auch hier wieder sehr viele Eltern mitgekommen sind. So kam es auch bei dieser Gelegenheit zu vielen anregenden Gesprchen. Insgesamt haben wir an diesen beiden Nachmittagen ber 130 Kinder bei uns gehabt, die sich LEBhaft und frhlich unsere Schule angeschaut haben. Im Internet gibt es schne Fotos von den Grundschulnachmittagen! nibis.ni.schule.de/~igsegels/schule/gs-info/index.htm

Angemerkt werden muss noch, dass die Termine fr das Anmeldeverfahren verndert worden sind. Mit dem nchsten Schuljahr gelten fr alle Schulen die gleichen Anmeldezeiten unmittelbar vor den Sommerferien. Unsere Anmeldewoche ist in diesem Jahr vom 16.2. bis zum 19.2.2005.

7. Die groen Winterferien Und damit es keiner vergisst: Montag, der 31.1., und Dienstag, der 1.2.2005, sind Ferientage.

Schne Ferien Peter Klein, Claus Duckstein

Page last modified on November 11, 2007, at 11:06 EST