Read PageEdit PageEigenschaftenPage HistoryHochladen
Printable View

NEWSLETTER der IGS Waldschule Egels in Aurich www.igs-egels.de Nr. 8 vom 13. Juni 2004


Mit diesem Newsletter wollen wir das Schuljahr 2003/2004 beschlieen (auch wenn die Ferien schon begonnen haben).

Inhalt:

  1. Rckblick auf das Schuljahr
  2. Beschlsse der Gesamtkonferenz
  3. Neuregelung der Fachbereiche
  4. Vernderungen bei den Funktionsstellen
  5. Abschlsse
  6. Erste Abiturienten der IGS Waldschule Egels
  7. Hinweise zum neuen Schuljahr

1. Rckblick auf das Schuljahr


Das gesamte Schuljahr war davon geprgt, dass wir die Vernderungen durch das neue Schulgesetz und die neue Schulstruktur in Niedersachsen umsetzen mussten. Fr unsere Schule bringen die neuen Verfgungen an manchen Stellen groe Vernderungen mit sich. Die wichtigste ist sicher, dass wir eine ganze Reihe von Kolleginnen und Kollegen an andere Schulen abgeben mssen und dass sich die Klassen- und Kursfrequenzen deutlich erhhen. Grob gesagt mssen wir mit etwa 10% weniger Lehrkrften deutlich mehr Schlerinnen und Schler unterrichten. Zudem knnen wir manches bewhrte Unterrichtsangebot nicht aufrecht halten (s. u.).

In den neuen 5. Jahrgang haben wir 118 Schlerinnen und Schler aufgenommen. Auch in diesem Jahr mussten wir wieder ein Losverfahren zur Aufnahme durchfhren. Es gibt zudem eine recht gut gefllte Warteliste. Auch in anderen Jahrgngen gibt es zum Schuljahresende wieder die Nachfrage nach Pltzen an unserer Schule, der wir nicht in allen Fllen entsprechen knnen.

Obwohl die Versetzungen und Abordnungen von Lehrern und Lehrerinnen zu diesem Zeitpunkt noch nicht endgltig geregelt sind, knnen wir doch schon einige Namen mitteilen.

Es verlassen uns: - Jens Duden, der aus persnlichen Grnden an die KGS Rastede geht; - Emil Wiese, der von der IGS Fltenteich in Oldenburg zu uns abgeordnet war und mit dem neuen

  Schuljahr nun endgltig dort seine Planstelle antritt;

- Elke Siems, deren Feuerwehrvertrag ausluft. - Fr ein Jahr werden Raimund Patzelt und Dieter Wawra an die KGS Groefehn abgeordnet.

Unsere guten Wnsche begleiten sie in ihren neuen Ttigkeitsfeldern.

Es sind auch in diesem Schuljahr wieder viele besondere Aktionen, Projekte und Vorhaben durchgefhrt worden. Zwei davon seien hier ausdrcklich hervorgehoben:

Emil Wiese hat mit einer AG des 5. und 6. Jahrgangs einen Lehmbackofen gebaut, der in den letzten Tagen des Schuljahrs eingeweiht wurde. Bilder: nibis.ni.schule.de/~igsegels/schule/Lehmbackofen.htm

Andre Wijnen hat mit einem WPK des 8. Jahrgangs im Rahmen des KISBA-Projekts Bnke auf dem Schulhof gebaut. Bilder: nibis.ni.schule.de/~igsegels/schule/KiSBA.htm

Fr diese Bereicherung danken wir den Schlerinnen und Schlern und den beiden Lehrern.

Am Dienstag, dem 28. Juni, fand mit groem Erfolg, wenn auch leicht verregnet, unser Sporttag statt.

Am Freitag, dem 2. Juli, wurden die SchlerInnen und Schler des 10. Jahrgangs mit einer groartigen Feier verabschiedet.

2. Beschlsse der Gesamtkonferenz


Die 4. Gesamtkonferenz unserer Schule hat zwei Entscheidungen getroffen, die grundlegende Vernderungen mit sich bringen.

Die Freiarbeit wird mit Beginn des neuen Schuljahres abgeschafft, da die neuen Erlasse zur Unterrichtsversorgung und Lehrerstundenzuweisung eine sinnvolle Gestaltung eines solchen Unterrichtsangebots nicht mehr zulassen. Ein gewisser Ersatz wird im 5. Jahrgang geschaffen. Dort wird ein zweistndiges Unterrichtsangebot gemacht, das in den Hnden der Tutorinnen oder Tutoren liegt. Es hat gegenwrtig noch den Namen "Planarbeit", wird aber knftig "LOOPing" heien. In den brigen Jahrgngen muss die Freiarbeit ersatzlos entfallen.

"LOOPing" ist die Abkrzung fr "Lernen Organisieren und OPtimieren". Die Idee dazu entstand an der IGS Aurich-West, wo es in der 11. Klasse schon seit Jahren ein entsprechendes Unterrichtsangebot gibt. An unserer Schule hat es bisher eine LOOPing-AG im 10. Schuljahr gegeben, die sich im Wesentlichen an die Schlerinnen und Schler wendet, die die Gymnasiale Oberstufe besuchen wollen. Wir meinen, dass es gut ist, wenn frhzeitig damit begonnen wird, das Lernen zu verbessern, und haben uns deshalb entschlossen, wenigstens in der 5. Klasse ein solches Angebot zu machen.

Ein zweiter Beschluss dieser Gesamtkonferenz betrifft den Frderunterricht. Hier streben wir eine vollstndige Neuorientierung an.

Ab dem kommenden Schuljahr wird es fr die Klasse 5 bis 7 zwei unterschiedliche Angebote geben: - Trainingskurse fr solche Schlerinnen und Schler, die Unterrichtsstoff nacharbeiten mssen; - Erweiterungskurse fr solche, die ihre Strken ausbauen wollen.

Beide Angebote werden sich auf die Fcher Deutsch, Englisch und Mathematik beziehen und einstndig am Montagnachmittag liegen. Die Regelung dazu ist so umfangreich, dass sie hier nicht ausfhrlich erlutert werden kann. Die Information der Schlerinnen und Schler und ihrer Eltern erfolgt durch die Jahrgnge bzw. durch die Tutorinnen und Tutoren.

3. Neuregelung der Fachbereiche


Auf der genannten Gesamtkonferenz sind aus organisatorischen Grnden auch die Fachbereiche neu geordnet worden. Die Aufgabenverteilung sieht nun so aus.

- Fachbereich Ganztag/ Freizeit/ Sport - Fachbereich Gesellschaftslehre/ Arbeit-Wirtschaft-Technik - Fachbereich Sprachen/ Planarbeit (Themenplanarbeit) - Fachbereich Deutsch/ Frdern/ Religion - Fachbereich Mathematik/ Informationstechnologie/ Wahlpflichtkurse - Fachbereich Naturwissenschaften/ Musisch-Kulturelle-Bildung

Hintergrund fr diese Neuregelung ist u. a. die Tatsache, dass einige Fachbereiche so gro geworden waren, dass die Arbeit in den unterschiedlichen Bereichen nur schwer zu regeln war. Gleichzeitig waren Bereiche, die uns besonders wichtig sind, in den Arbeitsschwerpunkten der Fachbereiche gar nicht vertreten.

Fr die Fcher AWT, Religion und Kunst hat die Gesamtkonferenz in geringem Umfang Anrechnungsstunden zur Verfgung gestellt.

4. Vernderungen bei den Funktionsstellen


In den folgenden (neuen) Jahrgngen mussten die Stellen der Jahrgangsleiter kommissarisch neu besetzt werden:

- im 5. Jg.: Doris Kremser, - im 6. Jahrgang Volkmar Hildebrandt, - im 10. Jahrgang Claus Duckstein.

Den Fachbereich Deutsch, Frdern und Religion/ Werte und Normen verwaltet ab sofort Peter Klein.

5. Abschlsse


Im 10. Jahrgang sind die folgenden Abschlsse vergeben worden: - 21mal Erweiterter Sekundarabschluss I - 30mal Sekundarabschluss I: Realschulabschluss - 28mal Sekundarabschluss I: Hauptschulabschluss - 3mal Hauptschulabschluss - 2mal Abgangszeugnis

Wir gratulieren unseren Abgngern und wnschen viel Erfolg auf dem weiteren Schul- und Ausbildungsweg.

6. Erste Abiturienten der IGS Waldschule Egels


Wir knnen den ersten Abiturienten gratulieren, die die Sekundarstufe I an unserer Schule besucht haben: Keno Bakker, Tamme Blts, Antje Detmers, Wojciech Dominiak, Nena Eisenbarth, Andrej Fink, Alana Flick, Jantje-Madita Frhlich, Janina Harms, Kristina Heuermann, Florian Kiemes, Jan-Henning Kramer, Stefanie Meenken, Annelie Otten, Patrick Pflger, Nils Schlingmann, Thorben Schwieder, Hilke Wienekamp

Die Meisten haben das Abitur an der IGS Aurich-West abgelegt, einige auch an den unterschiedlichen Fachgymnasien.

(Die Namen haben wir aus der Zeitung abgeschrieben und hoffen, dass da keiner vergessen wurde!)

7. Hinweise zum neuen Schuljahr


Der Unterricht des Schuljahrs 2004/2005 beginnt am Donnerstag, 19.8.2004. Es findet kein Nachmittagsunterricht statt.

Die Begrung des neuen 5. Jahrgangs ist am Freitag, 20.8.2004 um 9.00 Uhr.


Wir wnschen eine erholsame Ferienzeit! Peter Klein, Claus Duckstein

Page last modified on November 11, 2007, at 11:05 EST